Öffentliche Ausschreibung
a) Gemeinde Freisen, Schulstraße 60, 66629 Freisen
b) Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A
c) Schriftlich an die Vergabestelle
d) Bauauftrag „Kanalerneuerung Brühlstraße“
e) Gemeinde Freisen, Ortsteil Oberkirchen
f) 1075 m³ Aushub für Leitungen, Kanäle und Schächte
1.455 m² Dielenkammer-, Linearverbau herstellen
135 m PVC-Rohre DN/OD 110, 160 und 200 liefern und verlegen
190 m PVC-Rohre DN/OD 250, 315, 500 und 700 liefern und verlegen
4 Stk Schächte liefern und versetzen
435 m³ Untergrundverbesserung liefern und einbauen
1.090 m² Frostschutzschicht und Schottertragschicht herstellen
640 m² Asphalttrag- und Asphaltdeckschicht herstellen
450 m² Rechteckpflaster liefern und versetzen
300 m Rinnenplatten liefern und versetzen
g) –
h) Keine Aufteilung in Lose
i) Ausführungsfrist
Ausführungsbeginn: 12 Werktage nach Zugang des Auftragsschreibens
Ausführungsdauer: 105 Werktage
j) Nebenangebote sind zugelassen
k) Anforderung der Ausschreibungsunterlagen nach telefonischer Vorbestellung bei Ingenieurbüro
Leibfried GmbH, Koßmannstraße 1, 66571 Eppelborn, Tel.: 06881/96165-0, Abholung ab dem
15.11.2018
l) Kostenbeitrag für die Verdingungsunterlagen: Einfache Ausfertigung, inkl. Daten-CD 60,00 €
(keine Rückerstattung bei Nichtbeteiligung). Postversand per Überweisungsträger (zzgl. 12,50 €
Bearbeitungsgebühr), bei Postversand ist die Vorlage eines bankbestätigten Einzahlungsbelegs
erforderlich. Der jeweilige Kostenbeitrag ist auf das nachstehende Konto zu überweisen. IBAN:
DE77 5939 3000 0000 3550 11; BIC: GENODE51LEB. Auf dem Einzahlungsbeleg ist anzugeben
„Kanalerneuerung Brühlstraße“
m) –
n) Frist für den Eingang der Angebote: 12.12.2018, 10:00 Uhr
o) siehe a)
p) deutsch
q) Angebotseröffnung: Mittwoch, 12.12.2018, 10:00 Uhr im Rathaus Freisen, Zimmer 7,
Bieter und ihre Bevollmächtigten
r) Für die Vertragserfüllung wird eine Bürgschaft eines in der Europäischen Gemeinschaft
zugelassenen Kreditinstituts oder Kreditversicherer in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme und
als Sicherheit für die Gewährleistung 3 v. H. der Abrechnungssumme verlangt.
s) Zahlung nach VOB/B, den Zusätzlichen Vertragsbedingungen (ZVB) und den Besonderen
Vertragsbedingungen (BVB)
t) Gesamtschuldnerisch haftende mit bevollmächtigtem Vertreter
u) Unterlagen nach § 6 (3) Nr. 2 VOB/A
Nachweise: Präqualifikations-Nr. oder Eigenerklärung zur Eignung,
Eignungsnachweis und verantwortliche Person mit Sachkunde gemäß DGUV Regel 101-004
v) Zuschlagsfrist endet am 31.01.2019
w) Kommunalaufsichtsbehörde beim Landesverwaltungsamt, Am Markt 7, 66386 St. Ingbert
Der Bürgermeister
Karl-Josef Scheer